Mit Werten in Führung gehen.
Unter komplexen Rahmenbedingungen agieren.
Unternehmenswert im Fokus.
Kompetenzen, die ineinander greifen.
Erfolgreiche Unternehmensführung.
Bonität und Equity Story optimieren.

Die Unternehmensbörse der Verticon verbindet Unternehmen, Unternehmer und Investoren.

Sie ist Plattform für Unternehmenstransaktionen und bietet Investoren Beteiligungsmöglichkeiten an Unternehmen. Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung aus Merger & Acquisition Projekten und aus der nachhaltigen Gestaltung von Unternehmensnachfolgen.

Kaufgesuch

  • Kunststoff-Unternehmen gesucht, Compoundierbetrieb/ Hersteller von Masterbatches

    Kunststoff-Unternehmen gesucht, Compoundierbetrieb/ Hersteller von Masterbatches

    Erfolgreiches, mittelständisches Compoundierunternehmen sucht Erweiterungen der Kapazitäten und des Produktportfolios durch Übernahme/ Mehrheitsbeteiligung in D-A-CH.

     

    Ziel: Langfristige Investition

     

    Die VERTICON MANAGEMENT ist mandatiert, ein Unternehmen der Kunststoffcompoundierung oder der Herstellung von Additive-/Farbmasterbatches zu akquirieren. Unser Kunde ist an einer Übernahme durch den Kauf von Gesellschaftsanteilen und an einem sehr langfristigen Investment sehr interessiert. 

     

    Unser Kunde ist seit Jahren ein am Markt erfolgreiches Compoundierunternehmen mit Sitz in Deutschland. Eigentümer sind Familien, die ihre Unternehmen langfristig und nachhaltig entwickeln.

     

    Aufgrund des kontinuierlichen Ausbaus der Produktion und der geschäftlichen Tätigkeiten ist die Wachstumsgrenze erreicht.

     

    Vor diesem Hintergrund sind die Eigentümer und die Geschäftsführung bestrebt, weitere Expansionsmöglichkeiten und Handlungsoptionen zu sondieren. Im Zuge der Umsetzung unserer Unternehmensstrategie planen wir Wachstum durch zusätzliche Produkte und erweiterte Standortkapazitäten im Umfeld der Kunststoffcompoundierung oder der Herstellung von Additive-/ Farbmasterbatches.

     

    Unser Ziel ist es, die Zukunftssicherung durch nachhaltiges, profitables  Wachstum mit der Investition in ein geeignetes Unternehmen zu gewährleisten.

     

    Neben einer Komplettübernahme von Unternehmen oder der mehrheitlichen Übernahme von Unternehmensanteilen durch Kauf ist auch die Integration von Unternehmen im Zuge von Nachfolgeregelungen vorstellbar. Infrage kommen auch solche Unternehmen, die perspektivisch einen Generationswechsel anstreben.

     

    Ebenso sind wir daran interessiert in Unternehmen zu investieren, die aufgrund ihrer bisherigen erfolgreichen Entwicklung einen Wachstumssprung für sinnvoll erachten.

    Mit dem bislang tätigen Management wollen wir weiter aktiv zusammenarbeiten und gemeinsam mit ihm die zukünftige Unternehmensentwicklung umsetzen.

     

    Die Gestaltung von Übergangs- und Übernahmeszenarien werden wir gemeinsam mit dem zu übernehmenden Unternehmen erarbeiten und umsetzen. Wir berücksichtigen ebenso die Vorstellungen, Wünsche und Rahmenbedingungen der Leistungsträger und des Managements des zu übernehmenden Unternehmens.

     

    Das Zielobjekt muss mit seinen Produkten und Technologien nachhaltig wirtschaftlich erfolgreich sein. Wir wollen hier durch die wechselseitige Nutzung von Synergieeffekten in dem gewachsenen Unternehmen eine Erhöhung der Wirtschaftlichkeit und eine erhöhte Präsenz in den relevanten Märkten erreichen.

Verkaufsangebote

  • Maschinen-Anlagen-Engineering der speziellen Fördertechnik, Fertigung in Deutschland

    Maschinen-Anlagen-Engineering der speziellen Fördertechnik, Fertigung in Deutschland

    Verkauf/ Übernahme eines gut am Markt eingeführten, mittelständischen Engineering-Unternehmens der speziellen Fördertechnik.

    VERTICON MANAGEMENT ist mandatiert, das Unternehmen unseres Kunden zu veräußern, oder einen geeigneten Beteiligungsgeber zu akquirieren.


    Das eigentümergeführte Unternehmen liefert seit mehr als 20 Jahren Standard- und maßgeschneiderte Individuallösungen der speziellen Fördertechnik. Der Hauptsitz befindet sich in einer attraktiven Wirtschaftsregion einer westdeutschen Großstadt und verfügt über eigene Fertigungskapazitäten, führt Montagen und Inbetriebnahmen mit mehr als 30 Mitarbeitern aus.

    Gelegenheit für strategische Investoren, den Geschäftsbetrieb zu einem attraktiven Preis zu kaufen/ im Rahmen einer strategischen Beteiligung Anteile zu übernehmen.

    Idealtypisch kommt der Käufer/ Übernehmer des Unternehmens aus der Fördertechnik- oder einer „angrenzenden“ Branche im Sinne einer komplementären Ergänzung zum Geschäftsmodell.

    Nach positiven Ergebnissen der Vorjahre und verlustreichen Jahren wird in 2017 ein ausgeglichenes Ergebnis erwartet. Das Unternehmen befindet sich in einer Restrukturierungsphase, die aktuell andauert, mit einer positiven Prognose.

    Wir sehen in der Umsetzung unserer Unternehmensstrategie die Erweiterung der Wert-schöpfungskette und des Leistungsspektrums. Vor dem Hintergrund der komplexen Markt- und Wettbewerbssituation im Projektgeschäft des Sondermaschinen- und Anlagenbaus streben wir eine Unternehmensgröße an, die maßgeblich die zyklischen und konjunkturellen Entwicklungen kompensiert. In Verbindung mit einem potenziellen Übernehmer/ Investors ist es unser Ziel, durch zusätzliche, anwendungsorientierte Lösungsansätze - in neue Technologien und Branchen - eine stabile und nachhaltige Marktpositionierung zu erlangen (Erweiterung Kundenportfolio, neue Branchen, Steigerung Umsatz- und Ertragsniveau).

    Zur Umsetzung der Unternehmensstrategie ist ein Investitionsvolumen/ Kapitalbedarf von bis zu 1,5 Mio. € erforderlich. Übernahme - Bedingungen und Kaufpreis sind grundsätzlich Verhandlungssache und werden von den Rahmenbedingungen determiniert.

    Eine Kaufpreisgestaltung setzt eine entsprechende Deal-Struktur voraus, die sowohl im Rahmen eines Asset-, als auch durch einen Share Deal realisiert werden könnte.

    Das im Anlagevermögen befindliche Immobilienvermögen ist sowohl übernehm-, als auch veräußerbar. Ebenso ist ein langfristiger Mietvertrag im Zuge eines Asset Deals vorstellbar.

    Das Management wird weiter aktiv dem Unternehmen und dem Übernehmer zur Verfügung stehen. Ebenso sind alle Know-How- und Leistungsträger fester Bestandteil der zukünftigen Unternehmensentwicklung.

    Alle Mitarbeiter verfügen über hervorragendes Fach- und Branchen-Know-How im Projektgeschäft der Fördertechnik, sowie über vielfältige Verbindungen und Kenntnisse zu den internationalen Kunden.

    Die Gestaltung von Übergangsszenarien sollte gemeinsam mit dem Investor/ Käufer erarbeitet und umgesetzt werden.

    Ziel: Erweiterung der Technologien; Nutzung von Synergieeffekten; Internationale Marktpräsenz erweitern!
      

    Nach Unterzeichnung einer von uns zur Verfügung gestellten Vertraulichkeitserklärung erhalten Sie ein Kurzexposee, den Firmennamen und weitere Informationen zum Unternehmen. Ein Treffen im Unternehmen ist ebenso kurzfristig vorstellbar.

  • Transportmittel-Ladungsträgerbau für Automotive Industrie zu verkaufen/ Fertigung und Montage mit 2 Standorten in Deutschland

    Transportmittel-Ladungsträgerbau für Automotive Industrie zu verkaufen/ Fertigung und Montage mit 2 Standorten in Deutschland

    Zum Verkauf steht der Geschäftsbereich Ladungsträgerbau im Segment Automobilindustrie eines langjährig gut etablierten Industrieunternehmens der Transportmittelindustrie im Rahmen eines  Asset Deals. VERTICON MANAGEMENT ist mandatiert, den Geschäftsbereich unseres Kunden zu veräußern.

     

    Das eigentümergeführte Familienunternehmen mit Sitz in Süddeutschland ist im segmentierten Wachstumsmarkt der Industrieservicebranche/ Industriedienstleistungen seit mehr als 50 Jahren für verschiedene technischen Industrieanwendungen mit höchster Qualität tätig.

     

    Der zu veräußernde Geschäftsbereich umfasst zwei Produktionsstätten in Deutschland, mit direkter, attraktiver  Anbindung an namhafte deutsche Automobilhersteller, mit denen langjährige Kundenbeziehungen bestehen. Die Produktionsstätten mit insgesamt 15 Mitarbeitern können problemlos in Form von Mietverträgen oder gegebenenfalls auch durch Erwerb der Immobilie übernommen werden. Mit den 15 Mitarbeitern (feste- und temporär Beschäftigte) wurden in 2016 ca. 1,5 Mio. EUR Umsatz erwirtschaftet.

     

    Gelegenheit für einen strategischen Investor, den Geschäftsbetrieb zu einem attraktiven Preis zu erwerben. Eine Integration des Geschäftsfelds Ladungsträgerbau in die Käuferstruktur ist obligatorisch.

     

    Idealtypisch kommt der Käufer/ Übernehmer des Geschäftsbereiches aus der Transportmittel – Ladungsträgerbranche oder aus einer „angrenzenden“ Industriebranche, im Sinne einer komplementären Ergänzung zum übernehmenden Geschäftsfeld.

     

    Das Leistungsspektrum ist im segmentierten Wachstumsmarkt der Industrieservicebranche positioniert. Der Gesamtmarkt in Deutschland wird auf ca. 2 Mrd. EUR p.a. (Stand 2016) geschätzt. Die Nachfrage an Industrieserviceleistungen in Deutschland wächst jährlich um durchschnittlich 3,8 % (5 Jahreszeitraum, Prognose + 4,2 % für das Geschäftsjahr 2016).

     

    Eine hohe Vielfalt von individuellen Kundenprojekten mit spezifischen Fertigungskomponenten und technischen Dienstleistungen prägen das Geschäftsfeld Transportmittel – Ladungsträgerbau und das Marktsegment der Industrieserviceleistungen.

     

    Wir sehen in der Umsetzung unserer Unternehmensstrategie mit der Fokussierung auf unser Kerngeschäft die Notwendigkeit, unser Leistungsspektrum zu straffen und in diesem Zusammenhang den im Markt gut etablierten Geschäftsbereich zu veräußern.

     

    Alle Mitarbeiter verfügen über hervorragendes Fach- und Branchen-Know-How im Projektgeschäft der Ladungsträgerproduktion, sowie über vielfältige Verbindungen und Kenntnisse zu den langjährigen Kunden.

     

    Die Gestaltung von Übergangsszenarien sollte gemeinsam mit dem Käufer erarbeitet und umgesetzt werden.

     

    Unser Ziel: Mit Ausgliederung/ Verkauf des Geschäftbereiches Transportmittel – Ladungsträgerbaus eine zukünftige Zusammenarbeit mit dem Erwerber anzustreben und durch die Nutzung von Synergieeffekten den wechselseitigen, wirtschaftlich Erfolg sicherzustellen.

     

    Sollten Sie interessiert sein, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme. In einem persönlichen Gespräch erläutern wir Ihnen gerne erste Details.

     

    Nach Unterzeichnung einer von uns zur Verfügung gestellten Vertraulichkeitserklärung erhalten Sie ein Kurzexposee, den Firmennamen und weitere Informationen zum Unternehmen. Ein Treffen im Unternehmen ist ebenso kurzfristig vorstellbar.

  • International tätiger Spezialwerkzeug- Pinzetten Produzent mit deutscher Fertigung

    International tätiger Spezialwerkzeug- Pinzetten Produzent mit deutscher Fertigung

    Verkauf eines gut am Markt eingeführten, kleinen Unternehmens der speziellen Werkzeugtechnik.

    VERTICON MANAGEMENT ist mandatiert, das Geschäftsmodell unseres Kunden im Rahmen eines Asset Deals zu veräußern, oder einen geeigneten Nachfolger zu akquirieren.

    Das Unternehmen mit Sitz im bergischen Städtedreieck SG/ RS/ W fertigt im Schwerpunkt Pinzetten für die Bereiche Werkzeug, Handwerk, Elektronik, es werden keine Manikürartikel hergestellt. Als Kundenstamm werden die großen namhaften Werkzeughersteller in Deutschland bedient, sowie namhafte Werkzeuglieferanten in der Schweiz und GB und Italien. Die Firma verfügt über kein eigenes Firmenzeichen und ist somit am Markt absolut unabhängig. Zurzeit belegt die Produktion eine Fläche von ca. 200 qm.

    Es steht das gesamte Geschäftsmodell im Rahmen eines Asset Deals zum Verkauf. Die Produktionsstätte kann nicht übernommen werden.

    Gelegenheit für einen strategischen Investor, den Geschäftsbetrieb zu einem attraktiven Preis zu kaufen oder im Rahmen einer einzelnen Nachfolgeregelung die Assets dieses Unternehmens zu übernehmen. Eine Integration in die Käuferstruktur ist ebenso erwünscht.

    Idealtypisch kommt der Käufer/ Übernehmer/ Nachfolger unseres Kundenunternehmens aus der Werkzeugbranche oder aus einer „angrenzenden“ Branche, im Sinne einer komplementären Ergänzung zu unserem Geschäftsmodell.

    Der Betrieb erwirtschaftete bei einem Umsatz von 200-400 T€ p.a. stets positive Ergebnisse, welche auch in Zukunft erwartet werden.

    Die Geschäftsabgabe erfolgt aufgrund einer anderen Ausrichtung in bestehenden anderen Geschäftsfeldern. Der Firmenmantel (GmbH) kann nach heutiger Planung nicht übernommen werden. Aufgrund der Markenunabhängigkeit ist dies auch nicht zwingend notwendig. Ebenso steht der Geschäftsführende Gesellschafter nur begrenzt, in einem zu planendem Zeitraum, für die Übergabe zur Verfügung.

    Die Mitarbeiter verfügen über hervorragendes Fach- und Branchen- Know-How, sowie über vielfältige Verbindungen und Kenntnisse zu den nationalen und internationalen Kunden. Im Rahmen der Übernahme sind die Mitarbeiter mit zu übernehmen.

    Die Gestaltung von Übergangsszenarien sollte gemeinsam mit dem interessierten Investor/ Käufer / Nachfolger erarbeitet und umgesetzt werden.

    Das Ziel: Es wird eine kurzfristige Kaufabwicklung an einen strategischen Übernehmer favorisiert.

    Sollten Sie interessiert sein, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme. In einem persönlichen Gespräch erläutern wir Ihnen gerne erste Details.

    Nach Unterzeichnung einer von uns zur Verfügung gestellten Vertraulichkeitserklärung erhalten Sie ein Kurzexposee, den Firmennamen und weitere Informationen zum Unternehmen. Ein Treffen im Unternehmen ist ebenso kurzfristig vorstellbar.

  • International tätiger Medizin-Engineering-Distributor der speziellen Medizintechnik

    International tätiger Medizin-Engineering-Distributor der speziellen Medizintechnik

    Verkauf eines gut am Markt eingeführten, mittelständischen Engineering- Unternehmens der speziellen Medizintechnik.

    VERTICON MANAGEMENT ist mandatiert, das Unternehmen unseres Kunden zu veräußern, oder einen geeigneten Nachfolger zu akquirieren.

    Das eigentümergeführte Unternehmen liefert seit mehr als 30 Jahren Medizinequipment der zulassungspflichtigen Medizintechnik mit einem Höchstmaß an Qualität und Flexibilität. Der Unternehmenssitz befindet sich in einer attraktiven Wirtschaftsregion nahe einer westdeutschen Großstadt. Bei dem Unternehmen handelt es sich um ein reines Handelsunternehmen, welches keine Produktion und Entwicklung betreibt.

    Gelegenheit für einen strategischen Investor, den Geschäftsbetrieb zu einem attraktiven Preis zu kaufen oder im Rahmen einer einzelnen Nachfolgeregelung dieses Unternehmen zu übernehmen. Eine Integration in die Käuferstruktur ist ebenso vorstellbar.

    Idealtypisch kommt der Käufer/ Übernehmer/ Nachfolger unseres Unternehmens aus der Medizintechnikbranche oder aus einer „angrenzenden“ Branche im Sinne einer komplementären Ergänzung zu unserem Geschäftsmodell.

    Nach positiven Ergebnissen der Vorjahre und einem verlustreichen Jahr 2016 werden in 2017 wieder höhere Ergebnisse erwartet.

    Wir sehen in der Umsetzung unserer Unternehmensstrategie die Erweiterung der Wert-schöpfungskette und des Leistungsspektrums. Vor dem Hintergrund der komplexen internationalen Markt- und Wettbewerbssituation im Projektgeschäft streben wir eine Unternehmensgröße an, die maßgeblich die zyklischen und konjunkturellen Entwicklungen kompensiert. In Verbindung mit einem potenziellen Übernehmer/ Nachfolger ist es unser Ziel, durch zusätzliche, anwendungsorientierte Lösungsansätze - in neue Technologien und Märkte - eine stabile und nachhaltige Marktpositionierung zu erlangen (Erweiterung Kundenportfolio, neue Märkte, Steigerung Umsatz- und Ertragsniveau).

    Zur Umsetzung der Wachstumsstrategie wird insgesamt ein Investitionsvolumen/ Kapitalbedarf von 0,5 Mio. € erwartet.

    Das Management wird weiter aktiv dem Unternehmen und dem Übernehmer zur Verfügung stehen. Ebenso sind alle Know-How- und Leistungsträger fester Bestandteil der zukünftigen Unternehmensentwicklung.

    Alle Mitarbeiter verfügen über hervorragendes Fach- und Branchen-Know-How im Projektgeschäft der Medizintechnik, sowie über vielfältige Verbindungen und Kenntnisse zu den internationalen Kunden.

    Die Gestaltung von Übergangsszenarien sollte gemeinsam mit dem Investor/ Käufer/ Nachfolger erarbeitet und umgesetzt werden.

    Das Ziel: Durch Erweiterung der Technologien und Nutzung von Synergieeffekten nachhaltig, wirtschaftlich erfolgreich sein und eine erhöhte Präsenz in den relevanten Märkten erreichen.

    Sollten Sie interessiert sein, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme. In einem persönlichen Gespräch erläutern wir Ihnen gerne erste Details.

    Nach Unterzeichnung einer von uns zur Verfügung gestellten Vertraulichkeitserklärung erhalten Sie ein Kurzexposee, den Firmennamen und weitere Informationen zum Unternehmen. Ein Treffen im Unternehmen ist ebenso kurzfristig vorstellbar.

Beispiel erfolgreicher Unternehmenstransaktion

  • Beispiel für erfolgreich abgeschlossene Transaktion

    Beispiel für erfolgreich abgeschlossene Transaktion

    TransaktionsmeldungGRAFE Advanced Polymers GmbH hat HD Kunststoffe & Kunststofferzeugnisse GmbH im Rahmen eines Asset-Deals übernommen.

    Die Verticon Management GmbH hat den Prozess von der Identifikation potenzieller Investoren bis zum erfolgreichen Verkauf der HD Kunststoffe & Kunststofferzeugnisse GmbH vollumfänglich begleitet und erfolgreich abgeschlossen.

     

    Die GRAFE Advanced Polymers GmbH hat den Geschäftsbetrieb und alle Mitarbeiter im Rahmen eines Asset-Deals übernommen. Alle Arbeitsplätze und der Standort Remscheid konnten somit erhalten und gesichert werden.

     

    Die Grafe GmbH führt den Geschäftsbetrieb unter dem neuen Namen HD Kunststoffe GmbH uneingeschränkt weiter.

    Fortführung und übertragende Sanierung aus eigenverwalteter Insolvenz gelungen

    HD Kunststoffe GmbH produziert auf der Basis von Polyolefinen Spezialcompounds in Form von Mikrogranulaten und bietet Anwendungsberatung für das Rotationsformen. Zu den Kunden gehören Unternehmen, die im Rotationsguß-Verfahren tätig sind und Wert auf hochwertige Materialien legen, die HD Kunststoffe mit seinen europaweit agierenden und qualifizierten Rohstoff-, Additiv- und Farblieferanten mit einer patentgeschützten Technologie produziert und anbietet.

     

    Aufgrund von technologisch bedingten, anfänglichen Problemen in der Fertigung und in Verbindung mit dem Markteintritt in neue Geschäftsfelder geriet HD Kunststoffe in eine existenzielle Krise. In der Folge wurde Verticon Management GmbH beauftragt, ein Gutachten zur Fortführungsprognose in Anlehnung an IDW S6 zu erstellen. Die positive Prognose zur Fortführung der HD Kunststoffe durch ein spezifiziertes Maßnahmenpaket konnte bestätigt werden. In der sich anschließenden Umsetzungs- und Sanierungsphase wurde in Abstimmung mit allen Banken und Beteiligungsgebern die Option einer übertragenden Sanierung des Geschäftsbetriebs favorisiert und vorbereitet.

     

    Im Zuge der Entwicklung hat HD Kunststoffe & Kunststoff-erzeugnisse GmbH im Oktober 2014 beim zuständigen Amtsgericht in Wuppertal Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Das Gericht hat daraufhin Dr. Dirk Andres von der Kanzlei AndresSchneider Rechtsanwälte & Insolvenzverwalter zum vorläufigen Sachwalter bestellt.

     

    Die Verticon Management GmbH wurde als Sanierungsberater in der Eigenverwaltung sowie für die Investorensuche exklusiv mandatiert.

     

    Im Januar 2015 hat das Amtsgericht das Insolvenzverfahren eröffnet, die Eigenverwaltung beendet und Herrn Dr. Andres als Insolvenzverwalter eingesetzt. Der Geschäftsbetrieb lief bis zum Verkauf im Rahmen des Asset Deals an die Grafe Gruppe und im gesamten Verfahren ohne Einschränkung weiter.

     

    Die Investorensuche und der gesamte Transaktionsprozess wurde von der international tätigen Verticon Management GmbH betreut und konnte durch die Grafe Gruppe als Käufer erfolgreich abgeschlossen werden.

     

    Der Unternehmenskauf bzw. die Übertragung der Rechte fand mit Wirkung zum 1. Januar 2015 statt. Als 100-prozentige Tochter der GRAFE Advanced Polymers GmbH wird die neu gegründete HD Kunststoffe GmbH künftig als neues Unternehmen im Markt agieren und alle bisherigen Geschäftsaktivitäten fortführen.

    www.hd-kunststoffe.com
    Käufer
    Grafe Advanced Polymers GmbH

    Das Produktspektrum der GRAFE-Gruppe umfasst neben Farb- und Additiv-Masterbatches ein breites Sortiment an funktionellen Kunststoff-Compounds. Mit einer der größten Forschungs- und Entwicklungsabteilungen der Branche arbeitet Grafe an neuesten Technologien, die den Kunststoff mit intelligenten Funktionen ausstatten. Das Unternehmen wurde 1991 gegründet und vereint heute als GRAFE-Gruppe drei Geschäftsbereiche: Color Batch, Additiv Batch und Polymer Technik. Über 300 Mitarbeiter entwickeln und produzieren im hochmodernen Werk in Blankenhain (Thüringen) in der Mitte Deutschlands für den nationalen und internationalen Markt.

     

    "Für uns als Anbieter für Farb-, Additiv-Masterbatchen und Spezial-Compounds, sehen wir durch den Erwerb des Geschäftsbetriebes der HD Kunststoffe & Kunststofferzeugnisse GmbH die ideale Erweiterung unseres Produktangebotes und Leistungsspektrums", so Matthias Grafe, Geschäftsführender Gesellschafter der GRAFE Advanced Polymers GmbH.

    www.grafe.com
    Wir gestalten für Sie den gesamten M&A Prozesses.
    Mit Übernahmen den Unternehmenswert nachhaltig steigern
     

    Die Verticon Management ist ein mittelständiges Beratungsunternehmen, gegründet und getragen von erfahrenen Geschäftsführern und Managern mit langjähriger Industrie- und Beratungserfahrung.

     

     

    M&A zielgerichtet zur Umsetzung der Strategie einsetzen.
    Ausgehend von einem klaren Strategieverständnis entwickeln wir für erfolgreiche Unternehmenstransaktionen eine stringente Logik, um verlässlich die richtigen Zielunternehmen zu identifizieren und haben eine klare Vorstellung wie Sie durch Akquisitionen mit Werten in Führung gehen.

     

    Schwerpunkt der Tätigkeiten sind Krisen- und Veränderungssituationen mit Blick auf einen nachhaltigen Unternehmenswert.

     

    Branchenfokus sind produzierende Unternehmen in den Werkstoffbereichen Metall und Kunststoff. Hier wurden in den vergangenen Jahren viele erfolgreiche Mandate und Transaktionen realisiert.

    Bei Fragen zur Strukturierung von M&A- und Kapital-beschaffungsprozessen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Wir bedanken uns für Ihr Interesse.
    Verticon Management GmbH
    Angerhof 19
    40878 Ratingen
    T | 02102 308 186 6
    F | 02102 308 186 7
    info(at)verticon-management.com



    Copyright 2016
    Verticon Management GmbH.
    All rights reserved.
    www.verticon-management.com